Willkommen liebe Kryterianer, hier seit ihr immer auf den neusten Stand !
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Bewerbung
von jdrama Sa Feb 18, 2012 6:36 am

» Bewerbung für assasin
von MasterofShadow Di Jun 21, 2011 3:50 am

» Serverzusammensturz
von Loque So Jun 05, 2011 11:12 am

» Down?
von traver Mo Mai 23, 2011 11:19 pm

» Bewerbung zum Händler
von Loque Mo Mai 23, 2011 3:27 am

» Whitelist...
von M3phis So Mai 22, 2011 2:32 am

» Bewerbung zum Moderator
von strawberrylp Sa Mai 21, 2011 8:38 pm

» Mönch fail
von Loque Sa Mai 21, 2011 7:47 am

» Bewerbung als Seemann
von Loque Sa Mai 21, 2011 6:33 am

» Assassinen Bewerbung
von M3phis Sa Mai 21, 2011 1:46 am

» Vinchas Bewerbung
von Vincha Sa Mai 21, 2011 1:41 am

» Tagebuch des Wächters
von traver Fr Mai 20, 2011 11:37 pm

» Bewerbung
von Mirko106 Fr Mai 20, 2011 9:30 am

» Bewerbung Mönch
von [Admin] NooBxGockeL Fr Mai 20, 2011 9:27 am

» Bewerbung von Snoli1
von [Admin] NooBxGockeL Fr Mai 20, 2011 9:25 am


Teilen | 
 

 Tagebuch von gummiharibo (Charr,)

Nach unten 
AutorNachricht
soldrakon



Anzahl der Beiträge : 31
Danke : 0
Anmeldedatum : 11.05.11

Charakter
Klasse: Charr
Ingame-Name: gummiharibo
Bruderschaft/Stadt: Spawn

BeitragThema: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Sa Mai 14, 2011 8:03 pm

Das Tagebuch Handelt immer von 1ner ganzen Woche
und für jeden eintrag mache ich einen neuen Post

von meiner bewerbung:
Als kleines Kind wurde ich im Wald ausgesetzt nach einiger zeit lernte ich mich meiner Umgebung anzupassen,
als ich das erste mal Hunger verspürte nahm ich mir einen ast und stach 10 mal auf ein Harmloses Schwein ein.
So überlebte ich einige Tage bis ich so schrecklichen Durst verspürte das ich dafür Töten würde in meiner umgebung gab es kein Wasser und auch nichts anderes so Trank ich Blut von Tieren die ich fand. Langsam und langsam verwandelte ich mich in ein grausames Monster das immer nur aufs Töten aus war, eines Tages kam ein einsamer Wanderer durch ein kleines Tal das nah an meiner Futter quele war so schaute ich mir ihn einige zeit an, nach einer weile bemerkte ich das er Schwere Taschen dabei hatte. Ich wollte ihn helfen beim tragen so sprang ich runter um ihn zu helfen, als ich ihn fragte ob ich ihn helfen könne schaute er mich nur entsetzt an ich bemerkte das er mich nicht verstand ich verstand es aber da ich kaum etwas mit Menschen zu tuhen hatte konnte ich auch nicht sehr gut sprechen ich deutete es so als ob ich ihn helfen wolle aber er rannte nur davon und schrie: "Monster, Monster" ich verstand nicht was dies bedeuten sollte er verlor etwas ich hebte es auf und rannte ihn hinterher um es ihn wieder zu geben er schaute einmal leicht über die schulter und lief Blau an, ich verstand nicht warum es schien er verlor eine Axt in der innenschrift stand Axt van Goren ich konnte es nicht deutlich lesen verstand es auch nicht. Nach einer weile verstand ich was ich damit tuhen kann ich schnitt den Leuten mit dieser Axt ganz einfach die gliedmaßen ab es ging durch wie Butter nach und nach wollte ich immer mehr Menschen töten und essen.


Zuletzt von soldrakon am Mo Mai 16, 2011 1:22 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
soldrakon



Anzahl der Beiträge : 31
Danke : 0
Anmeldedatum : 11.05.11

Charakter
Klasse: Charr
Ingame-Name: gummiharibo
Bruderschaft/Stadt: Spawn

BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Sa Mai 14, 2011 8:17 pm

15.5.2011:
Lang ist es her das ich das letzte mal mich an einem Menschen satt gegessen habe, ich begnüge mich seid kurzer zeit mit einfachen Fleisch von Tieren. Die pralle Sonne knallt auf meinen Kopf da denke ich mir "warum habe ich nur diese axt verloren" *ist in gedanken vertieft und denkt nochmal alles durch.*
Ich rannte doch nur diesen Menschen hinterher er Schrie als ob es um sein Leben ginge, nach einiger zeit kamen wir an eine klippe und er sprang hinunter am ende war nur ein dumpfes *boof* ich fragte mich ob ich ihn wiedersehen würde damit ich in seine Axt wieder geben kann.
Nach langer zeit des wartens benutzte ich sie das erste mal ich zerstückelte alles was mir in den weg kam, nur nach einiger zeit Splitterten teile ab und letztendlich verschwand sie einfach. Also lernte ich nach und nach etwas mit der Hand abzubauen ich Holzte ganze Wälder mit meiner Hand ab, ich schaute was ich aus diesem Holz machen konnte ich riss einfach die Rinde ab und hatte gutes Holz die ich in kleine 4-ecke schnitt mit meiner Bloßen Hand nach 5Tagen durchgehenden probieren knurte mein Magen und ich zerhackte ein paar Schweine mit meiner Holzaxt nach und nach fühlte ich mich Stärker mit der Axt. Ich war wirklich erschöpft nach dieser Woche so legte ich mich in weichen Blättern auf den Bäumen zur ruhe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
soldrakon



Anzahl der Beiträge : 31
Danke : 0
Anmeldedatum : 11.05.11

Charakter
Klasse: Charr
Ingame-Name: gummiharibo
Bruderschaft/Stadt: Spawn

BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Mo Mai 16, 2011 1:39 am

16.5.2011

Nach dem ich hart aufwachte durch einen fall auf den Boden entschied ich mich dazu ein neues Lager aufzuschlagen.
Ich wanderte also Richtung Norden nach kurzer zeit fand ich schon einen schönen Wald mit einem großem Berg,
in diesem Wald schlug ich mein Lager auf nur ich dachte "bei Nacht bin ich ungeschützt." Ich erinnerte mich schwach durch den aufprall an das Holz was ich mit mir den ganzen weg herumtrug mein kleiner Beutel wurde langsam schwerer und schwerer, durch die ganzen Materialien die ich mit mir herum trug ich stellte etwas Holz so aus das ich ein Fundament hatte zu meinem erstaunen hielt alles auch noch es verschob sich nicht oder sonstiges. Bis es Nacht wurde hatte ich schon 2 reien der Wand fertig und probierte mich in der Nacht an einer Tür da ich etwas brauchte wo ich hinein und wieder hinaus konnte, nur leider war es so Dunkel das ich etwas länger brauchte als ich gebraucht hätte.
Am nechsten Morgen wachte ich wieder auf ich muss wohl wärend der Arbeit eingeschlafen sein die Tür hatte ich wohl schon plaziert.
In der zeit wo es Tag war versuchte ich wenigstens etwas zu schaffen und ich hatte es zu der Mittagszeit geschaft ein kleines Haus zu errichten nur ich brauchte jetzt immernoch etwas wo ich meine Kisten verstauen kann da erinnerte ich mich an meine Kinderzeit ich hatte soetwas wo ich etwas reinlegen konnte wusste nur nichtmehr wie das ganze funktionierte ich dachte nach und dachte nach aber ich kam nicht weit mit den denken weil ich draußen etwas hörte *krakz, krakz, krakz* die Äste Knackten es kann kein Tier gewesen sein da sie zu Leicht sind um diese Äste zu zertreten das habe ich schon so oft gesehen aber das knacken hörte einfach nicht auf ich riskierte einen Blick durch die Tür aber da war garnichts. Ich ging raus weil ich ja mir dabei nichts dachte in der ferne sah ich einen Menschen er schlich sich wohl an mich heran, er hatte mich sofort bemerkt und richtete Pfeil und Bogen auf mich ich rannte auf ihn los er schoss und ich sprang an einen Ast und weichte aus damit hatte er wohl nicht gerechnet und erstarrte schnell nahm ich meine Axt in die Schlaghand und schlug fest zu. Er musste mich wohl beobachtet haben als ich hier die ganze zeit arbeitete. Ich dachte mir er ist ja schon Tot ich nehme mal seine sachen an sich alles nur Bücher über unwichtiges zeug, nach einer weile wühlen fand ich ein Buch über die Schreinerei, ich nahm es mit in mein Haus und las es von vorne bis hinten es stand alles drin von Holzaxt bis Zäunen nun ich nahm mir ein paar Blätter von draußen und legte mich Schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Admin] NooBxGockeL

avatar

Anzahl der Beiträge : 120
Danke : 1
Anmeldedatum : 10.05.11
Ort : Weiden

Charakter
Klasse: Flüchtling
Ingame-Name:
Bruderschaft/Stadt: Flüchtlingshausen

BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Mo Mai 16, 2011 2:13 am

Sorry ich will net stören Very Happy
Aber du schreibst echt hammer Geschichten,
das muss einfach gesagt werden!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
soldrakon



Anzahl der Beiträge : 31
Danke : 0
Anmeldedatum : 11.05.11

Charakter
Klasse: Charr
Ingame-Name: gummiharibo
Bruderschaft/Stadt: Spawn

BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Mo Mai 16, 2011 2:29 am

Oh danke I love you ich dachte schon die währen etwas zu eintönig und langweilig aber danke Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
soldrakon



Anzahl der Beiträge : 31
Danke : 0
Anmeldedatum : 11.05.11

Charakter
Klasse: Charr
Ingame-Name: gummiharibo
Bruderschaft/Stadt: Spawn

BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   Mi Mai 18, 2011 3:41 am

18.5.2011

Am anfang des Tages war es wirklich echt Friedlich. Die pralle Sonne Strahlte auf mein Blut verschmiertes Gesicht die Vögel schwirren in der Luft herum die kleinen Leckeren Snacks und die Blätter sind schön weich zum hinlegen
Nach diesem eintrag Folgen 2 Wörter die man nicht lesen kann und der rest der seite ist Blut verschmiert.

(für Leute die es nicht gecheckt haben er ist tot O.O aber keine angst es geht weiter Wink)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tagebuch von gummiharibo (Charr,)   

Nach oben Nach unten
 
Tagebuch von gummiharibo (Charr,)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Seiten aus Vaters Tagebuch
» Khanbulat Aufgabe 7: Vaters Tagebuch
» bei Fb: Vaters Tagebuch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das GW-Minecraftforum ! :: Geschichten und RPG-Sektionen-
Gehe zu: